Wissen > > Reiserücktrittsversicherung

In Kürze

  • Eine Reiserücktrittsversicherung erstattet Kosten, die Urlaubern im Falle einer Stornierung berechnet werden.
  • Der Versicherer zahlt jedoch in der Regel nur bei unvorhersehbaren Ereignissen wie bei einer Erkrankung oder einer Kündigung.
  • Bei Umständen, die nicht mit Ihnen zusammenhängen, etwa bei einem Streik der Fluggesellschaft, zahlt die Versicherung in der Regel nicht.
  • Sie können zwischen Einmalversicherungen und Jahresversicherungen wählen.
  • Sie sollten die Police erst nach der Buchung der Reise abschließen.
  • Kombi-Angebote von Online-Portalen oder Reisebüros sind meist zu teuer und bieten kaum Leistung.
  • Wenn Sie eine Kreditkarte besitzen, überprüfen Sie, ob Ihr Vertrag eine Reiserücktrittsversicherung beinhaltet.
Wenn Sie einen Urlaub absagen müssen, dann übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die Kosten.

Wenn Sie einen Urlaub absagen müssen, dann übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die Kosten.

Reisen ohne Sorgen?

Der Urlaub ist für die meisten Menschen die schönste Zeit des Jahres – endlich können sie vom Alltag abschalten und sich erholen. Doch wenn eine bereits gebuchte Reise abgesagt werden muss, fallen oft Stornokosten an. Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt diese Ausgaben – zumindest bei unvorhersehbaren Ereignissen. Besonders bei teuren Reisen ist eine Police empfehlenswert.

Manchmal kommt es vor, dass der wohlverdiente Urlaub kurz vor Reiseantritt abgesagt werden muss. In vielen Fällen müssen Versicherte damit rechnen, auf den Kosten sitzen zu bleiben. Die meisten Reiseanbieter bieten ihren Kunden deshalb bei der Buchung an, zusätzlich eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Eine solche Police kommt für die Kosten auf, die der Veranstalter oder die Fluggesellschaft im Falle einer Stornierung der Reise berechnet. Doch erfüllt die Versicherung auch das, was sie verspricht?

Welche Leistungen bietet eine Reiserücktrittsversicherung?

Grundsätzlich übernimmt die Versicherung Stornierungskosten, die Ihnen in Rechnung gestellt werden, wenn Sie die Reise nicht antreten können. Meist werden diese Kosten anteilig vom Reisepreis berechnet, in manchen Fällen kann aber auch der gesamte Reisepreis veranschlagt werden.

Während die Gründe für die Absage einer Reise vielfältig sein können, gilt der Versicherungsschutz nur in bestimmten Fällen:

  • Todesfälle in der Familie
  • Unerwartete Krankheiten
  • Impfunverträglichkeiten
  • Unfälle und schwere Verletzungen
  • Vorladung vor Gericht
  • Wiederholung einer wichtigen Prüfung
  • Bei einer zum Buchungszeitpunkt noch nicht bekannten Schwangerschaft
  • Unerwarteter Verlust des Arbeitsplatzes

Einige dieser Gründe sind jedoch auslegungsbedürftig: Wann gilt eine Krankheit oder der Verlust des Arbeitsplatzes tatsächlich als nicht vorhersehbar? Unklarheiten bei der Interpretation von Vertragsbedingungen haben schon häufiger zu Rechtsstreitigkeiten geführt.

Die Reiseabbruchversicherung als Zusatz

In einigen Fällen bieten Versicherer beim Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung zusätzlich eine Reiseabbruchversicherung an. Diese zahlt, wenn der Versicherungsnehmer seine Reise vorzeitig beenden muss und aus diesem Grund bereits bezahlte Leistungen (z.B. weitere Übernachtungen im Hotel) nicht mehr in Anspruch nehmen kann.

Ähnlich wie bei einer Reiserücktritts-Police springt die Versicherung jedoch nur ein, wenn Sie Ihre Reise aus einem – aus Sicht des Versicherers – triftigen Grund abbrechen.

moneymeets Tipp: Wer sich regelmäßig im Ausland aufhält, der sollte zusätzlich in Betracht ziehen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Sollten Sie während einer Reise ärztlich behandelt werden müssen, kann es ansonsten teuer werden. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nämlich nur für die Leistungen, die bei einer Behandlung in Deutschland üblich wären.

Wann Sie selbst zahlen müssen

Grundsätzlich gilt: Alle Gründe für eine Absage, die vorhersehbar sind, führen dazu, dass die Versicherung nicht für die Kosten der Reise aufkommt. So können sich Versicherte nicht auf die Folgen chronischer Krankheiten berufen, es sei denn, es ergeben sich unerwartete Komplikationen.

Auch bei Umständen, die nicht in Zusammenhang mit der versicherten Person stehen, kann der Versicherer sich weigern zu zahlen:

  • Höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Epidemien etc.)
  • Krieg
  • Streik der Fluggesellschaft
  • Terrorgefahr
  • Reisewarnungen
  • Schlechtes Wetter

Wie teuer ist eine Reiserücktrittsversicherung?

Die Höhe der Beiträge hängt im Wesentlichen davon ab, um welche Art von Reiserücktrittsversicherung es sich handelt. Interessierte können dabei zwischen Einmalversicherungen und einem ganzjährig wirksamen Risikoschutz wählen. Außerdem sind Versicherungen mit Selbstbehalt in der Regel günstiger. Konkret bedeutet das, dass Versicherte einen im Vorfeld vereinbarten Teil der Stornokosten selbst tragen müssen und der Versicherer für den Rest aufkommt.

Das kostet eine Reiserücktrittsversicherung

Art der Versicherung Kosten
Einmalversicherung ohne Reiseabbruchversicherung ab 38 Euro (bei einem Reisewert von 1.000 Euro)
Einmalversicherung mit Reiseabbruchversicherung ab 44 Euro (bei einem Reisewert von 1.000 Euro)
Jahresversicherung (inkl. Reiseabbruchversicherung) für Einzelpersonen ab 34 Euro, für Familien ab 55 Euro
Gruppenversicherung mind. 2,2% des Reisepreises
Sondertarife (z.B. bei Auslandspraktika) ab 2,25% der Gesamtkosten
Mit der richtigen Absicherung können Sie unbeschwert Ihren wohlverdienten Urlaub genießen.

Mit der richtigen Absicherung können Sie unbeschwert Ihren wohlverdienten Urlaub genießen.

Reiserücktrittsversicherung erst nach der Buchung abschließen

Bei Online-Reiseportalen wie Expedia.de können Sie in der Regel schon bei der Buchung Ihres Urlaubs eine Reiserücktrittsversicherung abschließen. Auch klassische Reisebüros setzen auf solche Kombi-Pakete. Das mag im ersten Moment praktisch und zeitsparend sein, aber oft sind die angebotenen Versicherungen ihr Geld kaum wert, warnt auch die Stiftung Warentest.

Online-Portale und Reisebüros bieten zudem meist nur Produkte einer einzigen Versicherungsgesellschaft an. Daher fehlt die Möglichkeit, Tarife verschiedener Anbieter miteinander zu vergleichen. Nach der Buchung Ihrer Reise sollten Sie sich daher ausreichend Zeit nehmen, um passende Tarife zu recherchieren und den für Sie geeigneten zu wählen.

Zu viel Zeit sollten Sie sich bei der Suche allerdings auch nicht lassen, denn jeder Versicherer legt eine Abschlussfrist fest. Das bedeutet, dass die Versicherung nur dann gültig ist, wenn Sie sie früh genug vor Ihrem Reiseantritt abgeschlossen haben. Üblich sind Fristen zwischen 14 Tagen und einem Monat.

Wohnzimmer mit Couch und Stehlampe

Optimal abgesichert vor Gericht

Damit guter Rat nicht teuer wird. Wunschdaten eingeben - Versicherung auswählen - Vertrag digital abschließen.

Auch Kreditkartenhersteller werben mit Versicherungen

Wer eine Kreditkarte besitzt, der sollte vor dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung die Zusatzleistungen seines Vertrages gründlich studieren. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, werben einige Kartenanbieter mit Reiserücktrittsversicherungen, die dann gültig sind, wenn Sie Ihren Urlaub mit der Karte buchen. Oft gilt der Schutz jedoch nur, wenn Sie die Reise vollständig mit der Karte bezahlen. Und häufig bieten nur Premium-Karten einen vollumfänglichen Schutz. In manchen Fällen ist hingegen eine Selbstbeteiligung vorgesehen oder der Schutz gilt nur für den Karteninhaber, nicht für die Familie.

Fazit

  • Verhindern unvorhersehbare Ereignisse den Antritt einer Urlaubsreise, dann übernehmen Reiserücktrittsversicherer die Stornokosten.
  • Bei Streiks oder höherer Gewalt zahlt die Versicherung nicht.
  • Die Policen lohnen vor allem bei teuren Buchungen.
  • Online-Portale und Reisebüros bieten oft direkt bei der Buchung des Urlaubs Reiserücktrittsversicherungen an. Diese halten jedoch nur selten, was sie versprechen.
  • Bei manchen Kreditkarten gibt es eine Reiserücktrittsversicherung inklusive.

Erstellt am:

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Testen Sie unseren kostenlosen Newsletter – und verpassen Sie keine Tipps rund um Ihre Finanzen & Versicherungen.