Wissen > Konten > Kooperieren statt konkurrieren
© chombosan

© chombosan

Wie in allen anderen Bereichen der Wirtschaft erfordert die Digitalisierung auch in der Finanzbranche einen stetigen Anpassungsprozess. Die Parole zum Erfolg lautet hier: Kooperation statt Konkurrenz.

Das Miteinander von FinTechs und Banken

Die Digitalisierung von Finanzdienstleistungen führt dazu, dass sich klassische Anbieter immer stärker der Konkurrenz neuer Anbieter ausgesetzt sehen.

Das Angebot von digitalen Prozessen, die es ermöglichen kostengünstig, bequem und sicher seine Geld- oder Versicherungsgeschäfte zu erledigen und zu verwalten hat zugenommen. Der Finanzmarkt bietet mittlerweile eine große Bandbreite an Lösungen, die von der allgemeinen Verwaltung bis hin zu sehr spezifischen Applikationen reichen.

Welche Anwendungen für den Endverbraucher wirklich nutzbringend sind und sich am Markt durchsetzen, wird der Wettbewerb zeigen. Fest steht aber, dass FinTechs einen wesentlichen Einfluss auf den Finanzmarkt und das Nutzerverhalten haben werden. Eine Studie von Cofinpro aus dem Jahr 2015 zeigt, dass insbesondere junge Menschen und Akademiker dazu bereit sind, das Angebot von FinTechs zu nutzen, um Geld anzulegen oder Kredite zu aufzunehmen.

Dabei müssen Banken aber auch Versicherungen diesen Startups nicht kritisch gegenüber stehen. Die kritische Frage „Wer braucht noch Banken?“ muss nicht immer zwangsläufig im alleinigen Siegeszug der FinTechs enden. Denn wie die Studie auch ergeben hat, wünschen sich viele Kunden die Verbindung zwischen Bank und FinTech um das Gute der klassischen Bankwelt mit der Schnelllebigkeit, der Mobilität und der Einfachheit digitaler Prozesse aus der FinTech-Welt zu verknüpfen.

Zusammenarbeit im Sinne des Kunden

Wie sinnvoll eine Kooperation zwischen Bank und FinTech sein kann, beweisen die Schweizer Bank PostFinance AG und die Finanzplattform moneymeets.com. Das innovative Geschäftsmodell von moneymeets hat die PostFinance AG überzeugt sich an dem Kölner Startup zu beteiligen. Als eines der führenden Finanzinstitute setzt die Bank auf den Wissenstransfer im Bereich Digital Banking, um damit das eigene Know-how zu vertiefen und das eigene Angebot ausweiten zu können. Als Aggregatoren-Portal kooperiert moneymeets bereits mit zahlreichen Banken und Versicherungen. Dabei ist die Ausrichtung und Philosophie von moneymeets der Punkt, welcher den entscheidenden Vorteil bringt. Während viele Banken immer noch das Girokonto als Schwerpunkt ihrer Geschäfte sehen, setzt moneymeets den Schwerpunkt auf die vollständige Finanzübersicht, um sämtliche Finanzprodukte in nur einer Anwendung zu verwalten.

Mehr Informationen zur Beteiligung zwischen PostFinance und moneymeets erhalten Sie in der aktuellen Pressemeldung.

Erstellt am:

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Testen Sie unseren kostenlosen Newsletter – und verpassen Sie keine Tipps rund um Ihre Finanzen & Versicherungen.