News > Das veränderte Rollenbild in der Versicherungsbranche
© photon_photo

© photon_photo

Technische Neuerungen führen immer auch zu Änderungen im Leben der betroffenen Personen oder Unternehmen. So auch in der Finanzwelt - vom Anlageberater bis zum Versicherungsmakler müssen sich alle der fortschreitenden Digitalisierung anpassen.

FinTechs beeinflussen die Entwicklung im Finanzbereich, doch sie entwickeln nicht nur digitale Prozesse und verändern bestehende Strukturen, sondern beeinflussen auch Rollenbilder beteiligter Personen. Der Makler im Versicherungsbereich ist ein Beispiel dafür.

Laut einer Studie des GFK Vereins mit dem Titel „Trust in Professions Report 2016“ stehen Versicherungsvertreter sehr weit unten im Vertrauen der Deutschen. Doch die Expertise der Makler ist wichtig. Mit der deutlichen Zunahme an InsurTechs wird es für den Makler daher zu einem veränderten Rollenbild kommen – aber nicht zwangsläufig als Auslaufmodell.

Veränderung als Chance zum neuen Rollenbild

Während Amazon das Rollenbild der Händler verändert hat, so liegt die Chance des Maklers darin, das Geschäftsmodell auf digitale Strukturen zu setzen und somit die Zukunft mit seiner Expertise weiterhin zu gestalten.

Wie die Zukunft einer digitalen Finanzberatung aussieht und welchen Platz Makler in diesem Bild einnehmen, darüber hat Johannes Cremer im Interview mit dem Cash Magazin gesprochen.Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

Erstellt am:

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Testen Sie unseren kostenlosen Newsletter – und verpassen Sie keine Tipps rund um Ihre Finanzen & Versicherungen.