News > Auszeichnung für moneymeets
© fotobieshutterb

© fotobieshutterb

Der Pokal ist golden und mit Schokomünzen gefüllt. Er steht jetzt in Köln-Zollstock: In einem FinSlam überzeugte das Geschäftsmodell von moneymeets das Fachpublikum mehr als die digitalen Konzepte von Großbanken.

Rund 120 Entscheidungsträger aus der Banken- und der FinTech-Welt tauschten sich Anfang Oktober bei der „Digital Finance“ in Berlin aus, die von dem Company Builder FinTechCube und der Berlin School of Digital Business veranstaltet wird. Ein Höhepunkt der diesjährigen Fachtagung war der sogenannte FinSlam: Bei diesem Wettbewerb traten Banken und FinTechs in kurzen Pitches gegeneinander an und präsentierten ihre digitalen Lösungsansätze für eine offene Banking Plattform, die dann vom Publikum bewertet wurden. Auf der Bankenseite waren DKB, Commerzbank und UBS am Start. Für die FinTechs gingen neben moneymeets auch Guidants und Treefin ins Rennen.

Übersicht als Startpunkt zur Optimierung

Am Ende überzeugte der Ansatz von moneymeets. “Wir freuen uns über die Auszeichnung, die zeigt, dass wir mit unserem Geschäftsmodell offenbar den Nerv der Zeit treffen”, sagt Dieter Fromm, Mitgründer und Geschäftsführer von moneymeets. Wir versuchen, Kunden dabei zu unterstützen, die eigenen Finanzen zu verbessern”, sagt Fromm. Das Geschäftsmodell orientiert sich an der Vorgehensweise finanziell erfolgreicher Menschen, die meist vier Dinge kennzeichnet:

Sie haben stets den Überblick über die Produkte, die sie haben. Sie setzen sich Sparziele, die sie dann auch durchhalten. Sie suchen zudem solange, bis sie Produktlösungen finden, die für ihren Zweck passen und sie versuchen zuletzt, ihre Kosten so gering wie möglich zu halten.

Überblick verschaffen, lautet daher das erste Ziel, bei dem moneymeets seine Mitglieder unterstützt. De facto haben die Meisten, die auf die Seite kommen, zuhause dicke Ordner mit Versicherungs- und Bankunterlagen stehen. Wer diese Produkte bei moneymeets einbindet, erhält eine Übersicht über alles, was er schon hat. Diese Informationen sind jederzeit aufrufbar und es ergeben sich Auswertungsmöglichkeiten für den zweiten Schritt, die Zielsetzung. Hier arbeiten wir gemeinsam mit Wissenschaftlern der WHU an einem geförderten Forschungsprojekt für die digitale Anlageberatung. Auch beim dritten Schritt, Lösungen beziehungsweise die richtigen Finanzprodukte für die gesetzten Ziele zu finden, soll ein Robo-Adviser in Zukunft eine Art professionelles Asset-Management für Mitglieder ermöglichen.

moneymeets konnte sich gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen.

moneymeets konnte sich gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen.

Welche Vorteile habe ich bei moneymeets?

Schon jetzt können Mitglieder über eine Suchmaschine zwischen 22.000 Fonds wählen und bei uns Policen von 140 Versicherern ordern. Sie können sich zudem mit Community-Mitgliedern über Strategien austauschen und haben Einblick in Echt-Strategien aktiver Mitglieder. Last not least, helfen wir dabei, Strategien kostengünstig umzusetzen. Dafür sind wir als Preisführer bei Fonds und Versicherungen bekannt: So erstatten wir auch bei laufenden Policen 50 Prozent der Bestandsprovisionen und helfen Fondskäufern nicht nur, sich Ausgabeaufschläge zu ersparen, sondern zahlen ihnen einen Teil der Maklerprovision aus, die in der jährlichen Fondsgebühr enthalten ist. Ganz nebenbei informieren wir bei jedem Produkt ausführlich über die Kosten.

„Unterm Strich sehen wir moneymeets als Alternative zur klassischen Versicherungs- und Finanzberatung“, lautet das Fazit von moneymeets-Geschäftsführer Fromm.

Erstellt am:

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Testen Sie unseren kostenlosen Newsletter – und verpassen Sie keine Tipps rund um Ihre Finanzen & Versicherungen.